Forschen heilt Krebs - Erfolge öffentlich machen

This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.This site complies to the HONcode standard for trustworthy health information: verify here.

Navigation


 
Sie befinden sich im Bereich "Forschung"

Inhaltsnavigation

Inhalt

Über uns

Letzte Aktualisierung am: 09.04.2009

English

Heute überleben 75% aller Kinder und Jugendlichen mit Krebserkrankungen.

Dies beruht auf

  • rasanten Fortschritten in der biomedizinischen und klinischen Forschung
  • großen Anstrengungen der Pädiatrischen Onkologen und Hämatologen, Chirurgen, Radiotherapeuten und Vertretern der diagnostischen Fächer
  • nationalen und internationalen Netzwerken, um den Zugang und die Analyse von Patientendaten und –proben sowie den Zugang zu modernen Technologien zu sichern

Ziel ist es, die 100% Heilungsrate zu erreichen.

 

Konsequent gilt es, zielgerichtete Therapien zu entwickeln, indem Kinderkrebsforscher mehr über die biologischen Eigenschaften einzelner Tumoren lernen. Darüber hinaus beschäftigen sich Kinderkrebsforscher weiterhin intensiv damit, maßgeschneiderte Therapien im Sinne einer Anpassung der Therapieaggressivität zu entwickeln. Um künftig potentielle Nebenwirkungen reduzieren und durch diese reduzierten Nebenwirkungen natürlich auch wieder die Heilungsraten weiter verbessern zu können, muss verstanden werden, welche Patientengruppen möglicherweise, bedingt durch ihre spezifische Krebsart, eine weniger aggressive Therapie benötigen.

 

Die von der Europäischen Kommission bereitgestellten Fördermittel durch Forschungsförderungsprogramme sind für die Kinderkrebsforschung von hoher Relevanz.

 

Unser deutsch-österreichisches Projekt „Forschen heilt Krebs“ ist ein wichtiges Instrumentarium, um die Erfolgsgeschichte der Kinderkrebsforschung kommunizieren, aber auch untermauern zu können, wie wichtig die konsequente Unterstützung der Kinderkrebsforschung für unsere Gesellschaft ist.