Forschen heilt Krebs - Erfolge öffentlich machen

NEWSPRESSEGESPRÄCH 09.12.2010
Spannungsfeld Kinderkrebs: Politisches Handeln in Österreich ist gefordert

Navigation


Sie befinden sich im Bereich "Interessierte"

Inhaltsnavigation

Inhalt

Erfolgsstory der Forschung

Letzte Aktualisierung am: 11.12.2008

Leukämien und bösartige Tumoren sind lebensbedrohliche Erkrankungen. Die Diagnose Krebs verändert schlagartig das Leben der jungen PatientInnen und deren Familien. Doch man darf durchaus optimistisch sein:

 

Die Behandlungs-Optimierung von Krebs bei Kindern und Jugendlichen verlief in den vergangenen drei Jahrzehnten unerwartet erfolgreich. Erkenntnisse aus der Labor- und klinischen Forschung erlauben den Spezialisten in den Kinder-Krebs-Behandlungszentren, präziser zu diagnostizieren und spezifischer sowie auf den einzelnen Patienten zugeschnitten zu therapieren, wodurch sich auch oftmals die sehr belastenden Therapie-Nebenwirkungen reduzieren lassen.

Michael Dworzak„Es ist unser Ziel, in der Öffentlichkeit ein Zeichen zu setzen, dass Krebs im Kindes und  Jugendalter in 3 von 4 Fällen heilbar ist“


Univ.-Doz. Dr. Michael Dworzak
Oberarzt am St. Anna Kinderspital,
Forscher am St. Anna Kinderkrebsforschungs-Institut und FORSCHEN HEILT KREBS Partner

 

Tonmittschnitte der Pressekonferenz "20 Jahre St. Anna Kinderkrebsforschung" Benutzername und Passwort: stanna11