Forschen heilt Krebs - Erfolge öffentlich machen

NEWSPRESSEGESPRÄCH 09.12.2010
Spannungsfeld Kinderkrebs: Politisches Handeln in Österreich ist gefordert

Navigation


Sie befinden sich im Bereich "Interessierte"

Inhaltsnavigation

Inhalt

Das 7. EU-Rahmenprogramm

Letzte Aktualisierung am: 17.08.2012

FORSCHEN HEILT KREBS wurde mit einem Budget von 618.000 Euro durch das 7. EU-Forschungsrahmenprogramm (FP7) gefördert.

Die Europäische Kommission setzt mittlerweile verstärkt auf Wissenschafts-Kommunikation und fördert Konzepte, die dieses Ziel umfassend umsetzen.

 

Das Siebte EU-Rahmenprogramm für Forschung, technologische Entwicklung und Demonstration stellt, bei einer Laufzeit von sieben Jahren (2007-2013) und einem Gesamtbudget von rund 54 Milliarden Euro, das größte trans-nationale Forschungsprogramm dar.

 

Die Finanzierung von biomedizinischer Forschung erfolgt in Europa überwiegend mit Geldern der europäischen Steuerzahler. Neben den nationalen Fördergeldern stellen die Rahmenprogramme der Europäischen Union das bedeutendste Förderinstrument dar. Gefördert wird:

 

  • angewandte und Grundlagenforschung
  • innovative Medikamente
  • seltene Erkrankungen und
  • Gesundheit von Kindern und Jugendlichen

 

Die EU-Rahmenprogramme sind eine wichtige Voraussetzung für den Fortschritt der Wissenschaft.

Neue Erkenntnisse und Technologien

  • stärken Innovation und Wettbewerbsfähigkeit
  • sichern Arbeitsplätze und Wohlstand in Europa