Forschen heilt Krebs - Erfolge öffentlich machen


Navigation


Zurück zum StarteDas ist der Games-Bereich für Kinder und JugendlicheZur Kunstgalerie

Inhaltsnavigation

Inhalt

Verständnis füreinander haben

Charlie Brown Comic Titelseite

 

Das Comic-Heft „Warum, Charlie Brown, warum“ - Der große Kampf der kleinen Janice

Aus dem Amerikanischen übersetzt von Gerlind Bode, Deutsche Kinderkrebsstiftung

 

Die Geschichte wurde vom „Vater der Peanuts“, von Charles M. Schulz für die Amerikanische Krebsgesellschaft geschrieben. Es wurde daraus ein Comic-Film für junge krebskranke Patienten produziert.

 

Zum Inhalt: Als Janice, die Schulkameradin von Charlie Brown und Linus, an Krebs, nämlich an Blutkrebs (Leukämie) erkrankt, verändert sich das Leben der Peanuts schlagartig: Linus wird Janice’ Beschützer, Lucie hat Angst, sich anzustecken und Charlie Brown weiß nicht, wie er mit Janice’ Erkrankung umgehen soll. Ein behutsames Mutmach-Buch vom Vater der Peanuts, nicht nur für betroffene Kinder und Eltern.

 

„…Wenn ein Kind an Krebs erkrankt, kommt auf alle, und natürlich ganz besonders auf das betroffene Kind, eine schwierige Zeit zu. Auch für Geschwister und Freunde ist es hart zu verstehen, warum die kranke Schwester oder der kranke Bruder plötzlich so viel mehr Zuwendung bekommt, warum jemand in der Klasse keine Hausaufgaben machen muß, nur weil er ins Spital zur Chemotherapie muß. Und auch wenn der Verstand es verstehen kann, ist es doch oft schwer, das auch mit dem Herzen zu begreifen.

 

Und davon handelt dieses Buch: verstehen lernen.

 

Verständnis für einander zu haben, ist auch ein Stück Leben verstehen lernen. Charlie Brown, Linus und all die anderen von den Peanuts lernen in diesem Buch ein wenig über Krebs und eine ganze Menge über das Leben.“

 

Von Paul Newman, Schauspieler, Präsident und Gründer des Feriencamps The Hole in the Wall Gang Camp, ein Ferienlager, wo jährlich Kinder von 8 bis 15 Jahren aus allen Teilen der Welt zusammenkommen. Manche von ihnen haben noch Krebs, andere gelten bereits als geheilt. Alle haben ähnliche Erfahrungen gemacht und entwickeln deshalb schnell ein Gefühl der Zusammengehörigkeit.

 

Den Film könnt Ihr Euch auf englischer Sprache ansehen auf YouTube